Kategorien
Rumänien

Timișoara

Tag 1 meiner Reise beginnt wie erwartet mit Dauerregen. Die Nacht war super angenehm und ruhig am Kloster. Noch vor dem Frühstück versuchen wir einen Spaziergang. Es regnet uns ein eiskalter Nordwind macht das ganze noch ungemütlicher.

Eigentlich wäre ich gerne an diesem netten Platz geblieben, aber ich habe heute ein paar Videokonferenzen am Plan und das Internet geht hier gar nicht. Also nichts mit kuscheligem relaxen im warmen Camper. Ab nach Timișoara, 50 km entfernt und die drittgrösste Stadt Rumäniens. Von dort ist 1989 die Revolution losgegangen, welche zum Sturz von Ceausescu geführt hat.
Ich finde ganz im Zentrum einen bewachten Parkplatz. Nicht schön, aber zumindest funktioniert das Internet hier und wir sind in ein paar Schritten in der Altstadt. Diese ist sehr nett, wobei auffällig ist, dass es kaum Geschäfte gibt. Dafür viele nette Lokale. Da es aber halt ist und regnet, wirkt alles etwas verlassen. Wäre sicher nett, die Stadt mal im Sommer zu besuchen.


Den Nachmittag und Abend verbringe ich mit Arbeit. Das Wetter soll weiter schlecht und kalt bleiben. Tja ich werde sehen wo es mich hintreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code