Kategorien
Italien

PICO DER BÄR

Er bekommt von mir einen ganz eigenen Blogeintrag.
Ich möchte euch heute einen ganz speziellen Hund vorstellen. Wir haben uns gestern in Orsomarso kennengelernt. Alle die meinen Reiseblog gelesen haben kennen ihn schon.
Die Geschichte begann als ich mich am Parkplatz vor der Golden Park Ranch am Fuße des Dorfes einparkte. Er war einfach da. Ruhig, unaufdringlich. Als ich zu meiner Wanderung den Argentino entlang aufbreche geht er mit. Ich kennen seinen Namen nicht und nenne in Bär. Aimy meist voran. Shila hinten nach und er immer in meiner Nähe. Wenn ich stehen bleibe und auf Shila warte, wartet er auch. Er kennt die besten Stellen zum Baden mein großer kuscheliger Guide. Am Wasserfall während ich mich abkühle (und während meiner Begegung mit dem Mountainbiker) wartet er wieder geduldig.

Und so trotten wir zurück. Während ich mit Aimy und Shila essen gehe, liegt er vorm womo und ist noch da als wir zurückkommen. Der Wirt verrät mir seinen Namen. Er gehört niemandem. Lebt einfach hier. Begrüßt die Gäste, begleitet sie und bleibt bei Ihnen bis sie wieder anreisen. Er soll Pico heißen. Und es stimmt. Morgens liegt er immer noch vorm womo. Ich werde herzlich begrüßt. Mittlerweile hat sich auch noch eine der Hündinnen die gestern Aimy davongejagt gaben zu uns gesellt. Mittlerweile ist alles friedlich.

Und natürlich bekommt Pico (ich hoffe ich habe den Namen richtig verstanden) auch ein Frühstück.

Ein letzter trauriger Blick als ich abfahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code