Kategorien
Rumänien

Baia Mares (Frauenbach)

Die Nacht war dann doch ruhig und morgens weckte mich die Sonne 🌞 juhu nach fast einer Woche Dauerregen, Schnee und Wind. Obwohl -1 Grad öffne ich die Schiebetüre und genieße den herrlichen Ausblick auf den Friedhof und die kleine Holzkirche. Also gar nicht so schlecht gewählt, meinen Notübernachtungsplatz.

Vom Autofahren habe ich erstmals genug. Ich entscheide die 30 min. nach Baia Mare zu fahren. Und ich habe es nicht bereut. Ohne meinen Umweg gestern wäre ich vermutlich vorbeigerauscht. Ich finde einen netten Parkplatz beim ethnographischen Museum und neben einem Sportplatz. Hier werde ich die kommende Nacht verbringen. Von hier sind es gerade 15 min durch einen netten Park in die reizende Altstadt. Wir schlenderten bis zum Markt. Obwohl ich mit den Hunden etwas Aufregung auslöse, darf ich weil ich ja die Erklärungen nicht verstehe 😇, doch weiterschlendern. Ich kaufe Erdbeeren. Dann zurück ins Zentrum. Einen Kaffee ☕️ ( 1 Euro) und ein Eis 🍦 (2,50) im Gastgarten in der Sonne genossen.

Als ich zurückkomme sammeln sich schon viele Schaulustige am Parkplatz, da ein Fußballspiel abgehalten wird. Die Polizei kontrolliert streng die Maskenpflicht. Wenn mich Fußball interessieren würde hätte ich heute einen warmen Logenplatz. Ich nutze die Gelegenheit und frage die Beamten ob ich hier über Nacht bleiben darf. Ich bin mir nicht ganz sicher ob sie mein Englisch verstehen, aber sie nicken.


Ich mache mich auf um das Freilichtmuseum nebenan zu besuchen. Wieder bin ich fast alleine. Es macht Spaß im Gelände zu spazieren und die verschiedenen Häuser zu erkunden. Bei der Kirche lasse ich mir nochmals die Sonne ins Gesicht scheinen. Bewacht durch einen Hund, der mich zuerst verbellt hatte, aber dann doch mit einem Leckerei zum Waffenstillsstand zu überreden war.

Nach dem Essen gehts dann nochmals zum Spielen in den Park. Aimy ist in ihrem Element. Lauter freundliche und gut erzogene Hunde.

4 Antworten auf „Baia Mares (Frauenbach)“

Danke für deinen informativen Bericht, ich freue mich schon auf deine nächsten Beiträge und Fotos, viel Spaß beim Reisen und weiterhin alles Gute wünscht dir Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code