Kategorien
Italien

Strand Spaziergang zwischen Punta Sabbione und Cavallino-Treporti

Nach 2 Tagen geballten Eindrücken haben wir heute alle das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Nach dem Frühstück baue ich mein Fahrrad mit Hundetaxi auf und radle zum Green Park Hotel wo Rosemarie wohnt. Wir wollen bevor sie nach Hause fährt, noch das schöne Wetter für einen Strandspaziergang nützen.


Auf der Fahrt dort hin merke ich dass mir Luft im Reifen fehlt. Meine Versuche im Hotel oder der Campingplatzrezeption scheitere ich mit meiner Frage nach einer Luftpumpe. Erst ein deutscher Camper konnte mir weiterhelfen. Auf die Solidarität der Camper ist zum Glück Verlass.
Wir genießen Es barfuß im Sand und Meer zu laufen und die Hunde genießen es ebenfalls. Aimy tobt ausgelassen über den leeren Strand und auch Shila hält die ganzen 9 km durch.
Als wir eine Pause auf den Steinen machen turnt Aimy darauf herum. Plötzlich ist die verschwunden und ziemlich tief in eine Steinspalte gerutscht. Zum Glück habe ich es gesehen und zum Glück hatte sie ihr Geschirr an, so konnte ich sie mir etwas Mühe wieder herausholen.

In der Pizzeria hab’s noch ein gemeinsames Essen bevor sich Rosemarie auf den Heimweg macht. Ich radle noch etwas in der Gegend herum und schaue mir noch anderen Stellplatzmöglichkeiten an. Der Wind drischt auf und so verbringe ich den restlichen Nachmittag in meinem kuscheligem Schneckenhaus. Mittlerweile bin ich die einzige Camperin am Platz. Abends setzt dann der Regen ein.

Von Rosemarie bekomme ich noch ein paar Fotos von gestern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code